News

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus dem rgeo-Team.
Sie können diese News als RSS-Feed abbonieren.

13.10.2020

Neue Kooperation zu „Climate Change Education“ mit Südzucker gestartet

Wie wirkt sich der Klimawandel eigentlich auf die deutsche Wirtschaft und die Betriebe verschiedener Wirtschaftsbranchen aus? Welche Verwundbarkeit besteht und wie lässt sich diese erkennen und einschätzen? Was sind Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel? Jenen Fragen wird im Rahmen des Projekts TRANSFER TOGETHER – „Climate Change Education“ nachgegangen. Dabei werden im Sinne des Bottom-Up-Bildungsansatzes die betrieblichen Auszubildenden und dual Studierenden angesprochen und mittels vielseitiger Lernmodule in Natur und Labor für das Themenfeld Klimawandel sensibilisiert.

 

Prof. Dr. Alexander Siegmund und Christina Trautmann beim Besuch des betrieblichen Versuchsgut der Südzucker AG in Kirschgartshausen. Foto: rgeo

 

Angesichts der neuen Kooperation mit der Südzucker AG waren Herr Prof. Dr. Alexander Siegmund und Christina Trautmann zu Besuch in der Zentrale von Südzucker in der Mannheimer Innenstadt sowie auf dem betrieblichen Versuchsgut in Kirschgartshausen. Dort finden bereits seit vielen Jahren Untersuchungen zum Wachstum der Zuckerrübe unter verschiedenen Anbau- und Kultivierungsbedingungen statt, deren Ergebnisse auch im Kontext Klimawandel eine große Rolle spielen. Welche phänologischen Veränderungen der Zuckerrübe werden beobachtet, wie verändern sich die Hektarerträge und nehmen Schäden durch Schädlinge und Krankheiten zu? Diese und noch viele weitere Fragen werden im Rahmen der „Climate Change Education“-Workshops gemeinsam mit den Azubis und Studierenden von Südzucker in nächsten Jahr gestellt und beantwortet. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

09.10.2020

Aktuelle Umfrage zur Nutzung digitaler Medien im Unterricht

Mit mobilen Apps und digitalen Lernspielen in den Schulunterricht: Die Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg – Research Group for Earth Observation (rgeo) – arbeitet in den Projekten Kli:b, Klim:ReAction und Geo:spektiv2GO an der Entwicklung digitaler Ergänzungen für den Unterricht. In den Umweltbildungsprojekten geht es um Klimawandelanpassung und Fernerkundung.  

In diesem Kontext untersuchen die Projektmitarbeiter/-innen die Einstellung von Lehrkräften zur Nutzung digitaler Medien im Unterricht und haben dafür einen Online-Fragebogen erstellt. Die Forscher/-innen interessiert, wie und warum digitale Medien eingesetzt, bzw. nicht eingesetzt werden und welche Vor- und Nachteile Lehrkräfte für digitale Unterrichtsmethoden sehen. Ziel der Studie ist es, einen Überblick über den Einsatz von Apps und digitalen Lernspielen im regulären Unterrichtsgeschehen zu erarbeiten. So kann die Grundlage für die digitalen Medien erarbeitet werden, deren Entwicklung im Fokus der Projekte steht. 

Sie sind Lehrkraft an einer weiterführenden Schule in Deutschland? Dann können Sie die Projekte durch Ihre Teilnahme unterstützen. Die ca. 15-minütige Befragung ist anonym. Am Ende der Umfrage haben Sie die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilzunehmen.

Hier geht es zu der Umfrage (umfrage.rgeo.de). 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. 

08.10.2020

Einladung zur KliN! Abschlusskonferenz am 16. Oktober - Anmeldung noch bis 12. Oktober

Die regionalen Folgen des Klimawandels und die Entwicklung nachhaltiger Anpassungsstrategien für Jugendliche als „Akteure von morgen“ begreifbar zu machen, das ist das Ziel des Projekts „KliN!—Dem Klimawandel nachhaltig begegnen lernen“. Im Rahmen einer Abschlusskonferenz am 16. Oktober werden nun die Ergebnisse des Projekts präsentiert. Wir laden Sie herzlich ein, die entwickelten Bildungsangebote u.a. im Rahmen abwechslungsreicher Vorträge, in einem Workshop und durch Praxisberichte kennenzulernen und selbst zu erproben. Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Flyer.

 

 

Die Konferenz wendet sich an Anbieter und Akteure im Bereich der schulischen oder außerschulischen Umweltbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Die Veranstaltung wird im Geco-Lab der Abteilung Geographie durchgeführt, Corona-bedingt aber für alle externen Gäste digital via Zoom live übertragen, so dass Sie unmittelbar „mit dabei“ sein können. Einen Link zur digitalen Plattform bekommen Sie nach der Anmeldung zugesandt. Für die ersten Anmeldungen halten wir eine Geschenkbox bereit. Wir bitten um Anmeldung bis zum 12.10.2020 per E-Mail an

08.10.2020

Bringing Earth Observation to Classrooms – Neue Publikation des rgeo-Teams erschienen

In dem kürzlich erschienenen Special Issue “Remote Sensing” des MDPI haben Lisa Dannwolf, Dr. Tobias Matusch, Johannes Keller, Ronja Redlich (Vista GmbH) und Prof. Dr. Alexander Siegmund die Studie “Bringing Earth Observation to Classrooms – The Importance of Out-of-School Learning Places and E-Learning" veröffentlicht. 


Die Erde von oben zu betrachten, hat die Menschen spätestens seit der Apollo-Mission in den 1960er Jahren fasziniert. Heute haben Satellitenbilder ihren Weg in die Nachrichten und Medien gefunden, aber das Potenzial des Einsatzes von Satellitenbildern im Klassenzimmer ist noch nicht ausgeschöpft. Häufig fehlt Lehrkräften das technische und fachliche Wissen, oder die technische Ausstattung der Schulen erlaubt es nicht aufgrund schlechter Internetverbindungen oder fehlender Soft- und Hardware Erdbeobachtung im Unterricht umzusetzen. Dabei bietet Erdbeobachtung ein großes didaktisches Potential und die Arbeit mit Satellitenbildern ist im Lehrplan verankert. Die E-Learning Plattform Geo:spektiv verknüpft Erdbeobachtung mit lehrplanrelevanten und aktuellen umwelt- und raumrelevanten Themen und bietet Lehrkräften somit eine einfach nutzbare Möglichkeit, Satellitenbilder im Unterricht einzubinden.

Graphical abstract "Bringing Earth oberservation to classrooms". Grafik: rgeo

 

Die durchgeführte Studie analysiert die treibenden Kräfte, welche die Motivation der Schülerinnen und Schüler bestimmen und welche Faktoren zum Erfolg einer E-Learning-Plattform beitragen. Grundlage dieser Studie ist ein Geo:spektiv-Modul über den gefährdeten Regenwald, welches von Schüler/-innen der Sekundarstufe in den DLR-SchoolLabs in Oberpfaffenhofen absolviert wurde. Im Anschluss wurden insgesamt 281 Schüler/-innen zu ihrer Motivation, Lernverhalten und ihrer Meinung zum Modul befragt. Die Ergebnisse zeigten, dass, neben dem auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnittenen Thema und Schwierigkeitsgrad, die Gestaltung der Module, eine einfache Navigation und der Einsatz von Multimedia-Inhalten entscheidend sind.  


Die Publikation wurde durch eine großzügige Förderung für Open Access Publikationen des Forschungsreferats der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unterstützt. 
 
 

<<12...456...94>>

Choose your language: deutschenglish

Kontakt | BNE-Leitbild | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz