News

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus dem rgeo-Team.
Sie können diese News als RSS-Feed abbonieren.

16.07.2022

Gemeinsames Seminar mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner

Im Sommersemester 2022 beschäftigten sich ca. 30 Bachelor- und Master-Studierende der Geographie in einem gemeinsamen Seminar mit Fragen des Klimawandels in Heidelberg. Unter dem Titel „Dem Klimawandel in Heidelberg nachhaltig begegnen – Klimaschutz und Klimaanpassung im Rahmen der Stadtplanung“ bereiteten Sie dazu die notwendigen fachlichen Grundlagen auf und entwickelten eigene Ideen und Maßnahmen, wie etwa zum Thema Hitzebelastung, Starkniederschläge, Ausbau von Photovoltaik und Windkraft und nachhaltige Mobilität. Das Seminar wurde geleitet von Prof. Dr. Alexander Siegmund, zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, Prof. Dr. Eckart Würzner. Im Rahmen des Seminars wurde am 21. Mai unter der Leitung des Oberbürgermeisters auch eine Exkursion in die Bahnstadt und zu den Stadtwerken Heidelberg durchgeführt. Am 16. Juli präsentierten die Studierenden die Ergebnisse ihrer Projekte im Rahmen der Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

 

Teilnehmer des Seminars „Den Klimawandel in Heidelberg nachhaltig begegnen“ bei einem Besuch der Stadtwerke zusammen mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Teilnehmer des Seminars „Den Klimawandel in Heidelberg nachhaltig begegnen“ bei einem Besuch der Stadtwerke zusammen mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

 

Prof. Dr. Alexander Siegmund übergibt ein Geschenk zum Dank für die gemeinsame Durchführung des Seminars an Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Prof. Dr. Alexander Siegmund übergibt ein Geschenk zum Dank für die gemeinsame Durchführung des Seminars an Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

15.07.2022

Prof. Dr. Alexander Siegmund leitet BNE-Tagung des Forums Hochschule beim BMBF in Berlin

Auf Einladung des Forums Hochschule kamen für zwei Tage BNE-Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland im Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin zusammen. Bei der Tagung sollten unter dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung an Hochschulen: Aktuelle Herausforderungen und zukünftige Perspektiven“ eine Bestandsaufnahme zur Umsetzung von BNE an Hochschulen bundesweit erfolgen, um daraus zukünftige Aktivitäten abzuleiten. Die BNE-Tagung wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Siegmund als Vorsitzenden des Forums Hochschule zusammen mit Lilly Gothe als stellvertretenden Vorsitzenden federführend durch das Team des Heidelberger BNE-Zentrums um Johanna Weselek vorbereitet. Auf der Tagung fand unter anderem auch ein intensiver Austausch mit der Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Prof. Dr. Dorit Schumann statt, die bei der HRK auch für das Thema Nachhaltigkeit an Hochschulen zuständig ist.

 

Sitzungsleitung der BNE-Tagung des Forums Hochschule bei der Tagung im BMBF

Sitzungsleitung der BNE-Tagung des Forums Hochschule bei der Tagung im BMBF

 

Austausch von Prof. Dr. Alexander Siegmund, Vorsitzender des Forums Hochschule, mit Prof. Dr. Dorit Schumann, Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

Austausch von Prof. Dr. Alexander Siegmund, Vorsitzender des Forums Hochschule, mit Prof. Dr. Dorit Schumann, Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

08.07.2022

Neuer Artikel zur semi-automatisierten Kartierung von Tillandsia-Feldern in Chile erschienen

Im Oktober 2022 erscheint die neue Ausgabe vom Journal of Arid Environments. Mit dabei dieses Mal ein Artikel von rgeo-Forschenden in welchem sie ihre innovative Methode zur Detektion von Tillandsia-Feldern in Nordchile vorstellen.

Tillandsia landbeckii sind charakteristisch für die chilenische Küstenwüste und ihr einzigartiges Nebelökosystem. Sie sind perfekt an die hyperariden Bedingungen mit Jahresniederschlägen unter 1mm angepasst und beziehen ihr Wasser in erster Linie aus dem Küstennebel.

Um geoökologische Eigenschaften der Tillandsien zu verstehen und ihre Reaktionen auf Klimaveränderungen zu überwachen, muss zunächst ihre Verbreitung dokumentiert werden. Hierfür entwickelte das Team aus Forschenden von der PH Heidelberg, der Universität Heidelberg und der Pontificia Universidad Católica de Chile eine Methode zur räumlichen Erfassung der Tillandsia-Felder.

Die Methode basiert auf räumlich hochauflösenden Bildern des WorldView-3-Satelliten, auf denen durch einen Deep Learning Algorithmus die Tillandsia-Felder detektiert wurden.

Der Artikel kann noch bis zum 24. August 2022 hier kostenlos heruntergeladen werden.

 

Das Untersuchungsgebiet in 3D (SRTM DEM (Copyright CGIAR-CSI)). Die Ergebnisse der semi-automatisierten Detektion von Tillandsia-Feldern in Chile sind in Rot dargestellt. (Mikulane et al., 2022)

Das Untersuchungsgebiet in 3D (SRTM DEM (Copyright CGIAR-CSI)). Die Ergebnisse der semi-automatisierten Detektion von Tillandsia-Feldern in Chile sind in Rot dargestellt. (Mikulane et al., 2022)

 

 

Mikulane S, Siegmund A, del Río C, Koch MA, Osses P, García J-L. 2022. Remote sensing based mapping of Tillandsia fields - A semi-automatic detection approach in the hyperarid coastal Atacama Desert, northern Chile. Journal of Arid Environments 205: 104821. 10.1016/j.jaridenv.2022.104821

23.06.2022

Treffen mit Prof. Dr. Charles Hopkins und Katrin Kohl, UNESCO-Lehrstuhl an der York Universität/Kanada

Prof. Dr. Charles Hopkins und Kathrin Kohl vom UNESCO Lehrstuhl an der York Universität in Kanada besuchten den UNESCO-Lehrstuhl und das Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zu einem Austausch über weitere Perspektiven der Zusammenarbeit und der Förderung von BNE in Hochschulen. Zusammen mit Prof. Dr. Alexander Siegmund, Inhaber des Heidelberger UNESCO-Lehrstuhls und geschäftsführender Direktor des BNE-Zentrums fand hierzu auch ein Gespräch mit dem Rektor der Pädagogischen Hochschule, Professor Dr. Hans-Werner Hunecke statt. Dabei wurden von Prof. Dr. Hopkins u.a. die bisherigen Erfolge und vielfältigen Potenziale der Weiterentwicklung der Hochschule zu einem Ort nachhaltiger Entwicklung in Forschung, Lehre und Betrieb hervorgehoben.

 

Rektor Prof. Dr. Hans-Werner Hunecke (links), zusammen mit Prof. Dr. Charles Hopkins und Kathrin Kohl vom UNESCO-Lehrstuhl der York Universität in Kanada, sowie Prof. Dr. Alexander Siegmund vom Heidelberger UNESCO Lehrstuhl und BNE-Zentrum (rechts)

Rektor Prof. Dr. Hans-Werner Hunecke (links), zusammen mit Prof. Dr. Charles Hopkins und Kathrin Kohl vom UNESCO-Lehrstuhl der York Universität in Kanada, sowie Prof. Dr. Alexander Siegmund vom Heidelberger UNESCO Lehrstuhl und BNE-Zentrum (rechts).

<<12345...102>>

Choose your language: deutschenglish

Kontakt | BNE-Leitbild | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz