10.09.'19

Prof. Siegmund und Doktoranden bei der Trifels Summer School 2019


Taye Bayode, Dana Graulich und René Schärling aus dem Team der Research Group for Earth Observation (rgeo) haben in einem ausgewählten Kreis von 20 Teilnehmer*innen vom 2. bis 5. September an der sechsten Trifels Summer School zum Thema „Global Challenges and Systems Thinking“ teilgenommen. In theoretischen und praktischen Workshops lernten sie mit Systemdenken Lösungsansätze für globale Herausforderungen zu finden. Das Serious Game „The World‘s Future“ diente als Anwendungsbeispiel um die Sustainable Development Goals (SDGs) im Klimawandel in einer Simulation umzusetzen und dabei Herausforderungen wie Energiewende, Hungerkrisen und Naturkatastrophen zu bewältigen.

 

Die Teilnehmenden der sechsten Trifels Summer School zum Thema „Global Challenges and Systems Thinking" Foto: Christian Dorsch

Prof. Dr. Alexander Siegmund präsentierte zum Ende der Woche einen Workshop zu Klimawandel und Schulbildung, in dem er praktische Beispiele der rgeo-Arbeitsgruppe zeigte, mit denen das systemische Denken im Kontext des Klimawandels in die schulische Bildungsarbeit gebracht werden kann. Am Abend war Prof. Dr. Alexander Siegmund zusätzlich als Experte bei dem Trifelser Gespräch „Fridays for Future mobilisiert – aber was nun? Können Systemdenken und Bildung helfen?“ für eine Podiumsdiskussion zu Gast.

Choose your language: deutschenglish

Contact | >> NEU << | Directions | Networks | News | Imprint | Data Privacy