23.09.'19

Prof. Siegmund bei der Einweihung der Klimastation in Neckargemünd


Prof. Dr. Alexander Siegmund hat gemeinsam mit Vertretern der Stadt und des Max-Born-Gymnasiums am 20. September die Klimastation am Schulzentrum Neckargemünd eingeweiht. Die professionelle Messstation der Firma Thies, einem der führenden Herstellern von Wettermesstechnik, erweitert den Klimalehrgarten im Menzerpark und liefert seit Dezember 2018 Daten, die von dem MEVIS-Rechner der Research Group for Earth Observation (rgeo) erfasst werden.

Das Geco-Lab, Kompetenzzentrum für geoökologische Raumerkundung der Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) der Pädagogischen Hochschule Heidelberg kooperiert seit vielen Jahren mit dem Max-Born-Gymnasium und hat mit diesem die Wetterstation zusammen mit einem Klimalehrgarten im Rahmen des Projekts „Klimawandel findet Stadt“ eingerichtet.

Die Wetterdaten wie beispielsweise Lufttemperatur, relative Feuchte und Niederschlagsmenge werden anschließend der Stadt Neckargemünd und dem Max-Born-Gymnasium zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, über einen längeren Beobachtungszeitraum die Folgen des Klimawandels auf die hiesige Pflanzenwelt selbst zu erforschen.

Im phänologischen Globe-Garten im Menzerpark sollen sie außerdem mithilfe der eigenen Wetterdaten den Blühbeginn von Pflanzen mit anderen Globe-Gärten vergleichen können. Unmittelbar regionale Klimaunterscheide sowie der Einfluss des Stadtklimas auf den Blühbeginn der Pflanzen werden so direkt nachvollziehbar.

Bürgermeister Frank Volkmann, Florian Günzel, Schuleiter Joachim Philipp, Klimaschutzmanagerin Nicole Lender und Prof. Dr. Alexander Siegmund bei der Einweihung der Klimastation der Firma Thies. Foto: Stadt Neckargemünd

Choose your language: deutschenglish

Contact | Directions | Networks | News | Imprint | Data Privacy