24.06.'19

Ronja Redlich vertrat rgeo auf dem Living Planet Symposium in Mailand


Ronja Redlich hat die Research Group for Earth Observation (rgeo) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg auf dem Living Planet Symposium vertreten, das vom 13. bis zum 17. Mai in Mailand stattfand.

Das fünftägige Symposium, das alle drei Jahre stattfindet, wurde von der European Space Agency organisiert und beschäftigte sich mit der Rolle von Fernerkundung in Wissenschaft und Gesellschaft. Eröffnet wurde die Veranstaltung, an der 4000 Gäste teilnahmen, u.a. von Johann-Dietrich Wörner dem Generaldirektor der ESA.

In elf unterschiedlichen Sessions wurden aktuelle Forschungen präsentiert und mit unterschiedlichen Akteuren aus Wissenschaft diskutiert. Neben zwei Posterpräsentationen zu den Themen "Nebelökosysteme in Chile" und "Fernerkundung und Bildung" stellte Ronja Redlich unter dem Titel "Protecting Cultural and Natural Heritage Sites through Earth Observation - an E-Learning Platform to Empower UNESCO Site Stakeholders" Projekte und Aktivitäten des UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservate im Zusammenhang mit Fernerkundung und UNESCO Kulturerbestätten vor.

Ronja Redlich auf dem dem Living Planet Symposium in Mailand. 

Choose your language: deutschenglish

Contact | >> NEU << | Directions | Networks | News | Imprint | Data Privacy