05.04.'19

„Klimawandel findet Stadt“ mit seinem Straßenbegleitgrünmodul zu Gast in Bochum


Im Rahmen der im Projekt „Klimawandel findet Stadt“ entwickelten Lernmodule ist die Projektmitarbeiterin Lena Neumann, M. Ed. Ende März zur Lab Rotation an der Ruhr-Universität Bochum gewesen. Die Übertragung der Lernmodule ist wesentlicher Bestandteil des Projekts, für das in Bochum, Heidelberg und Trier je drei Lernmodule zu unterschiedlichen Fokusfeldern entwickelt wurden.

 

 

Schüler messen Oberflächentemperatur, Bodenfeuchte und Bodentemperatur bei verschiedenen Auflagematerialien im Alfried-Krupp-Schülerlabor. Fotos: Projektinterne Abbildung.

 

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Katharina Feja vom Standort Bochum führte Lena Neumann das Modul „Straßenbegleitgrün – Klimaanpassung leicht gemacht?!“ durch. Zehn 12. Klässler des Leibniz Gymnasiums Essen kamen in ihrer vorletzten Schulwoche mit ihrer Lehrerin nach Bochum, um sich mit der Interaktion von Straßenbegleitgrün und Klimawandel auseinanderzusetzen. Den Start in den Projekttag bildete eine Exkursion in Kleingruppen, bei der die Jugendlichen eigenständig entwickelten Fragestellungen nachgingen und Daten erhoben. Im Anschluss bot sich den Schülern und Schülerinnen die Gelegenheit, die von ihnen entwickelten Hypothesen unter kontrollierten Bedingungen im Alfried-Krupp-Schülerlabor zu überprüfen. Um ihre Ergebnisse mit ihren Mitschülern zu teilen, erstellten die Jugendlichen abschließend wissenschaftliche Plakate, die in ihrer Schule ausgestellt werden.

 

Choose your language: deutschenglish

Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz