18.01.'19

Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller vertritt das rgeo-Team auf Symposium "Lehre - Transfer - Innovation" in Pforzheim


Das Symposium "Lehre – Transfer – Innovation: Die Rolle der Hochschule in der Gesellschaft", das am 17. Januar 2019 an der Hochschule Pforzheim im House of Transdiciplinary Studies stattfand, beschäftigte sich mit der Rolle von Hochschulen in der heutigen Gesellschaft. Transfer oder die sog. "Dritte Mission" der Hochschulen stand hierbei im Mittelpunkt. Es wurden unter anderem folgende Fragen diskutiert: Was kann die Hochschule tun, um gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden? Wie stellt sie sich auf eine Zukunft ein, in der neben Fachkompetenzen vor allem persönliche, interkulturelle, sprachliche und methodische Kompetenzen gefordert sind? Wie gehen die Hochschulen mit ihrer neuen Rolle in der Zivilgesellschaft um? Wie können Hochschulen die Potenziale der Studierenden mehr fördern und/oder herausfordern, wie den neuen Themen wie Digitalisierung, Internationalisierung, Interdisziplinarität oder Nachhaltigkeit gerecht werden? Wie soll die neue Lehre aussehen? Und zu guter Letzt: Wo beginnt die praktische Operationalisierung und wie sieht sie aus?

Ein Team der Pädagogischen Hochschule Heidelberg stellte sich gemeinsam mit den Kolleg/innen zahlreicher weiterer Hochschulen der Herausforderung an diesen Fragen zu arbeiten und präsentierte hierzu auch einige Best practice-Beispiele aus dem TRANSFER TOGETHER-Projekt. Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller trug in diesem Rahmen unter dem Titel "Integrative Klimakommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis - Transfer von Klimabewusstsein und nachhaltigen Anpassungsstrategien an den Klimawandel zwischen Hochschule, Unternehmen und Gesellschaft" Ergebnisse der gemeinsam mit Dr. Christina Fiene und Dipl.-Geoökol. Daniel Volz unter Leitung von Prof. Dr. A. Siegmund bearbeiteten Projekte "klimAZUBI" und "TRANSFER TOGETHER - BNE: Climate Change Education" vor. Zudem konnte der Kontakt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und insbesondere des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Netzwerk HOCHN - Nachhaltigkeit an Hochschulen sowie Vertreter/innen der dort beteiligten Partnerhochschulen auf- und ausgebaut werden.

 

 

Dr. Melanie Seidenglanz, Hannu Sparwald, Svenja Brockmüller und Julika Witte (v.l.n.r.) vertreten das TRANSFER TOGETHER-Projekt auf dem HOTSPOT-Symposium der Hochschule Pforzheim (links); Svenja Brockmüller referiert zur Klimawandelkommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis (rechts).

Fotos: HOTSPOT/TT

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz