Die Erde verstehen lernen – Einsatz moderner Satellitenbildtechnologie zur Erdbeobachtung für Jugendliche (Space4Geography)

Dr. Nils Wolf, Vera Fuchsgruber, M. Sc., Guido Riembauer, M. Sc., Prof. Dr. Alexander Siegmund

 

Fernerkundungsmethoden sind für das Fach Geographie heute in den Nationalen Bildungsstandards sowie einem großen Teil der Bildungspläne und Schulbücher verankert. Die Integration in den Unterricht findet jedoch nur zögerlich statt, was meist mit der Komplexität und einem damit einhergehenden hohen Organisations- und Zeitaufwand beim Einsatz der digitalen Satellitenbildauswertung begründet wird. Vor diesem Hintergrund wird eine webbasierte Lernplattform für den Einsatz im Geographieunterricht entwickelt.

Auf der Plattform "Space4Geography" werden zehn Lernmodule angeboten, mit denen Jugendlichen über die Beantwortung umwelt- und raumrelevanter Fragestellungen das Potenzial der Fernerkundung näher gebracht wird. Dabei werden Kompetenzen in der Nutzung von Satellitenbildern gefördert. Die Themen- und Raumbeispiele werden auf Basis einer bundesweiten Bildungsplananalyse ausgewählt.

Mit Computern oder Tablets bearbeiten Schüler/innen unter Verwendung RapidEye- und TerraSAR-X- Satellitenbildern geographische Fragestellungen. Die Grundlage zur Verarbeitung und Analyse der Satellitenbilder durch die Schüler/innen bildet die webbasierte Fernerkundungssoftware BLIF. Eine adaptive Umsetzung der Plattform unterstützt individuelles Lernen, indem Inhalt und Schwierigkeitsgrad individuell an die Fähigkeiten und Bedürfnisse des Lerners angepasst werden.

In das Projekt ist eine Dissertation eingebunden:

space4geography

Prototypische Startseite der Lernplattform

 

Projektbeginn: 2013

Das Projekt wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Intern