UNESCO Welterbe erkunden und erklären

Integrativer Einsatz moderner Fernerkundungs- und Labormethoden zum nachhaltigen Schutz und zur Vermittlung von Welterbestätten & Biospärenreservaten

Prof. Dr. Alexander Siegmund & rgeo-Team

 

Das zentrale Anliegen des 1972 initiiertes Welterbeprogramms der UNESCO besteht darin, den „outstanding universal value“ ausgewählter Weltnatur- und Weltkulturerbestätten so nachhaltig zu nutzen, dass sie auch für künftige Generationen so authentisch und integer wie möglich erhalten werden. Ähnliche Ziele einer nachhaltigen Nutzung verfolgt u.a. auch das Man and Biosphere Programm der UNESCO mit ihren Biosphärenreservaten. Dabei kommt sowohl der Überwachung der Unversehrtheit der Welterbestätten als auch der Vermittlung ihres besonderen und einzigartigen Wertes für die Menschheit eine zentrale Bedeutung zu.

Zur Förderung dieser UNESCO-Stätten werden die verschiedenen Kompetenzfelder der Research Group for Earth Observation (rgeo) im Bereich der Fernerkundungs-, GIS- und Labor-gestützen Umweltbeobachtung (Observation) mit der Vermittlung entsprechender Erkenntnisse an Jugendliche, Multiplikatoren und Öffentlichkeit (Education) verknüpft. Auf diese Weise finden moderne Geotechnologien systematisch Eingang in Dokumentation, Monitoring und Visualisierung von Welterbestätten, die im Sinne des Capacity Building auch lokalen Akteuren vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Neben dem Mittelrheintal in Deutschland zählen Welterbetätten in Chile, Mexiko und Vietnam zu den konkreten Partnern zur Umsetzung und Erprobung entsprechender Konzepte und Methoden.

Die Research Group for Earth Observation (rgeo) ist in diesem Kontext Mitinitiator der jährlichen Treffen des interdisziplinären Arbeitskreises World Heritage Education (WHE), an denen Vertreter aus Wissenschaft, Verwaltung und Schule aktuelle Konzepte einer Welterbe-Bildung präsentieren und diskutieren. Zudem haben sich auch Abschlussarbeiten und eine Dissertation zur Bildungsfunktion mit dieser Vermittlungsfunktion beschäftigt.

 

Projektbeginn: 2007
Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Intern